Tasmania – Herz von Australien


Fliegen sie von Adelaide oder von Melbourne am besten direkt nach Launceston, oder halt nach Hobart. Ich finde halt, die kleineren Städte in Australien sehen alle mehr oder weniger gleich aus. In Tasmanien brauchen sie unbedingt ein Auto. Denn der Bus ist für nichts, und damit sieht man auch nichts. Die Rundtouren, welche man buchen kann, sind zwar schön und gut, aber teuer und meistens zu kurz.  Wenn sie ein Auto mieten, und dies bei einer „Tassie“ eigenen Firma tun, kostet dies nicht viel Geld, und sie erhalten erst noch mehr. Mit einem „eigenen“ Auto können sie von Launceston aus nach Burnie, wo sie die grüne Westküste und viele Kiesstrassen kennenlernen. Da gibt’s zb. Corinna, mitten im Wald, von dort aus können sie nur mit einer kleinen Fähre auf die andere Seite. Alleine der Weg dort hin ist wunderschön. Fahren sie weiter nach Queenstown. Sie fahren über wunderbare Passstrassen mit unglaublichen ausblicken. In Queenstown können sie mit einem Dampfzug fahren. Diese Fahrt ist zwar wunderschön, aber auch sehr teuer. Wenns geht, nehmen sie sich die Zeit dafür, und das Geld. So sehen sie Strahan, und kommen auch zurück nach Queenstown. Weiter mit dem Auto fahren sie zur Derwent Brücke und Tarraleah, Hamilton und Hobart. Ich empfehle, direkt von dort nach Süden (Southport) zu fahren. Sie fahren das selbe zurück, so könnten sie zb. Noch mit der Fähre nach Burny Island. Sonst einfach weiter richtung Hobart fahren, von dort nach Sorell und zum wunderschönen Port Arthur. Dort gibt’s wiederum einen kleinen Zug. Dieser ist nicht so teuer, und die Fahrt dauert nicht all zu lange. Zurück fahren sie über Nubeena, White Beach (Weisser Strand) und besuchen den „Unzoo“. Nach Sorell und Buckland hinauf an die Ostküste. Swansea wartet auf sie. Danach Coles Bay, wo sie die schönste Wanderung ihres Lebens machen werden. Weiterfahren nach Scamander und St. Helens. Die Strasse folgt dann nicht mehr dem Ocean, wir folgen ins Outback von Tasmania, Goshen und Weldborough, Pioneer und Boobyalla. Der wirklich wirklich ultimative Stop wird in Bridport sein. Von dort nach George Town, die älteste Kleinstadt von Tasmanien.  Wir folgen der Strasse nach Devenport, Elizabeth Town und Jackeys Marsh zum wunderschönen Liawenee. Minea, Hermitage und Bothwell, Jericho, Oatlands Ross, Campell Town und zurück nach Launceston.

_aus1764_383 _aus1751_374 _aus1739_364 _aus1589_273 _aus1150_79

 

 
Nicht vergessen, ich erzähle euch schon von den Städten, einfach später. Auch, was ich wo wie empfehlen kann, habe ich nicht vergessen.Fliegen sie von Launceston zurück nach Adelaide oder Melbourne, und nehmen sie von dort den Flieger nach Perth. Dort mieten sie sich am besten ein kleines Wohnmobil, denn das Outback ist riesig. So können sie die schönheiten der Westküste sehen, und den Super Pit in Kalgoorlie. Nicht zu vergessen Mt. Magnet, Yalgoo, die ultimative Outbackstadt. (Von der Fläche halb so gross wie die Schweiz, mit sagenhaften 400 Einwohner).  Zurück an der Südküste nach Perth.

Selbst planen ist vielleicht günstiger, und sie bekommen die Freiheit zu tun, was immer ihnen grad einfällt. Schlafen sie im Auto, in der YHA oder im Hostel oder Hotel. Sie können natürlich auch eine durchgeplante Reise buchen, zum beispiel bei uns. Mehr dazu später.

Kommentar verfassen