Etang de la Gruère


An einem schönen Tag, wie jetzt im Frühherbst, kann man viele schöne Wanderungen machen. Wir haben eine schöne Strecke erarbeitet, welche sich besonders eignet, für den Herbst. Sie ist allerdings gut 20 Km lang. Da sie nur wenige Höhenmeter hat, ist sie jedoch gut zu schaffen.

Der Start unserer Wanderung ist in Saignelégier am Bahnhof. Von dort aus folgen wir den Wegweiser nach „La Tuilerie“. Weiter entlang den Pferdestallungen in den Wald hinein. (Wanderweg richtung Plain d Evrasse / Les Rouges -Terres) im Ort Les Rouges Terres folgen wir dem Weg nach Bas de la fin. Unterwegs gibts eine Gaststätte, welche zu einer kleinen Pause einläd. Wir raten, genug Flüssigkeit mitzunehmen, da dies eine der wenigen Gasthäusern auf der Strecke ist. Wir folgen dem Weg an einer leichten Steigung und über Pferdeweiden in richtung Les Rouges Terres (nicht gleich zurück,wie gekommen), und kommen am ende von Les Rouges Terres wieder heraus. Dem Weg in richtung La Neuve Velle und von da nach Et. de la Gruère. Ein kleiner Abstecher zum See bietet sich an! Dort gibts ebenfalls ein Grillplatz zum verweilen. Am Et. de la Gruère fahren ab und zu Postbusse, doch wir wollen nicht faul sein, und laufen weiter in richtung Tramelan, via Les Fraises.

Auf der Strecke gibts zwei Seen zu bestaunen, zum einen „Etang de la Gruère und zum anderen in les Royes (ziemlich am Anfang der Strecke).

Die Strecke ist wirklich sehenswert, weswegen ich euch ein paar Bilder mitgebracht habe:


SLIB6020


Etang de la Gruère _SLI6027


Etang de la Gruère _SLI6059


Etang de la Gruère _SLI6050


Etang de la Gruère _SLI6039

Dauer: Ca. 4h

Verpflegung: in einigen wenigen Restaurants entlang dem Weg, wir haben jedoch aus dem Rucksack gezehrt und genug Wasser dabei gehabt.

Weitere Verpflegemöglichkeiten: Aus dem Rucksack!

Landschaft: Faszinierende Wälder, schöne Wiesen, Pferde und eine traumhafte Landschaft!

Beste Wanderzeit: Ganzjährig, im Winter etwas schwieriger, aber generell möglich.

Schwierigkeitsgrad: Wie die meisten Permanenten Wanderwege: Leicht und für alle begehbar!

Kommentar verfassen