Schlumpf Automobil – Museum Mulhouse


Durchaus kann man bei Regen auch etwas Sinnvolles machen, beispielsweise in eines der vielen Museen. In der Schweiz wären da deren viele. Doch heute möchte ich über eines nahe der Schweizer Grenze schreiben, und zwar in Mulhouse. Ich kenne dieses Museum schon seit den 90er Jahren, und seither hat sich inhaltlich kaum was geändert, rein vom äußeren und der Präsentation jedoch schon. Es ist die mit Abstand grösste Automobilsammlung der Welt, welche einem im „Cité de l’Automobile“ erwartet. Erheblich besser erreichbar ist es auch geworden. Seit einigen Jahren fahren in Mulhouse endlich wieder Trams. Und die Linie 1 fährt direkt vom Bahnhof aus zum „Musée de l’Auto“.  Das Museum ist mit 800 Strassenlaternen verziehrt, die an jene an die Brücke Alexandre III in Paris erinnern, und erzählt auf 17000m2 die Geschichte des Automobiles von 1878 bis heute. Es werden 243 Fahrzeuge gezeigt, in einer beachtliche Sammlung. Weiterhin gibt es 80 wunderbare Meisterwerke aus den 30er Jahren zu bestaunen, und zum schluss erwartet Sie einen Bugatti Veyron. Seit 2011 bietet das Museum zudem als besondere Attraktion ein Autodrom, in welchem eine historische Rennstrecke nachgestellt wird. Es wird echte Rennatmosphäre vermittelt, und teilweise werden die Classic ausgefahren. Nun, nach dem ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seid, habe ich euch natürlich ein paar Fotos mitgebracht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen