Saal Digital vs. Ifolor


Wir haben von Saal Digital den Auftrag erhalten, ein Buch zu gestalten. Diesem Auftrag folge ich noch so gerne. So viele Fotobücher, wie ich mit meinen Bildern alleine von meinen letzten Reisen nach Neu Zealand und Australien inkl. Tasmaninen mit nach hause gebracht habe, werde ich wohl nie machen können. Darum habe ich die Chance genutzt. Da es um einen Qualitätscheck ging, habe ich extra doppelseitige Bilder ausgewählt, nur so kann ich die mir selbst gesetzten Kriterien beurteilen. Dabei verglich ich das Endprodukt auch mit einem Buch, welches (angeblich) made in Switzerland ist, von Ifolor.

Software:
Die Software von Ifolor kann meiner Meinung nach mehr, als jene von Saal Digital. Jedoch entsprechen beide nicht dem, was ich gerne hätte. Ein absolutes Arbeiten ist fast nicht möglich, gewisse Funktionen sind umständlich gelöst und, eine Einbindung in bekannte Programme fehlt vollkommen. Für ein einfaches Buch sind wohl beide zu gebrauchen.

Lieferzeit:
Versprochen wird viel, gehalten bekanntlich nicht immer das selbige. Die Lieferfrist, welche die beiden Anpreisen, hat keiner der beiden eingehalten. Wobei das eine Produkt offiziell von Deutschland kommt, und immernoch deutlich schneller da war, als jenes aus der Schweiz.

Verarbeitung:
Das Buch von Saal Digital ist beeindruckend in Qualität und Ausführung, es kann flach geöffnet werden, und eignet sich hervorragend für doppelseitige Bilder. Die Seiten sind dafür relativ dick. Bei Ifolor handelt es sich dafür mehr um ein richtiges Buch.

Aufdringlichkeit:
Da gibts klare Abzüge bei Ifolor! Das Logo hat nichts auf der Rückseite verloren, respektive muss viel kleiner sein! Bei den Preisen darf ich als Kunde verlangen, dass mir das gesammte Produkt zur Verfügung steht, und nicht fast 5% der Fläche der Rückseite für Werbung verloren geht. Dort sammelt das Buch von Saal Digital klare Punkte, dort ist auf der Rückseite ein Minicode, und mehr nicht.

Preis:
Die Bücher sind ähnlich teuer. Wenn ich davon ausgehe, dass das Saal Digital Buch aus Deutschland kommt, und das andere aus der Schweiz, so ist das Saal Digital Buch zu teuer, und ich vermute einen Schweiz-Zuschlag. Rein im Qualitätsvergleich und ohne ansehen, woher das Buch kommt, empfinde ich mehr fürs Geld bei Saal Digital bekommen zu haben.

Faszit:

Saal Digital gewinnt den Vergleich sehr knapp. Sollte die Software einmal etwas ausgebaut und professioneller werden, könnte der Vorsprung jedoch ausgebaut werden.