Route Internationale – Grenzen erfahren


Schöne Strecken zum Erfahren gibt es in der Schweiz reichlich, doch die Route Internationale hat es mir angetan. Zum einen führt sie durch unglaublich malerische Landschaften, und zum anderen kann ich über sie eines der besten Restaurants erreichen. Dazu später mehr. Die Strecke selbst führt von Kleinlützel nach Lucelle über die Grüne Grenze, und dies nicht weniger als drei mal. 15km wunderschöne Fahrt in mitten wilder Natur ist ein wahrer Genuss, einige sanfte Kurven und ein Bach runden das ganze ab. Ich finde die Strecke unglaublich schön, und das ist sie ganz sicher. Leider kann ich während der Autofahrt schlecht fotografieren, weswegen ein Video von einem Motorrad-Fahrer die Strecke in umgekehrter Richtung zeigt. Nun, wenn dann der Weg über die Internationale schon gewählt wird, könnte man sich auch was ganz besonderes gönnen. Nämlich einen Besuch in Mooslargue, im Restaurant A’la Ange. Es liegt natürlich nicht an der Internationale; auch dort gibt es entlang der Strecke einige Restaurants. Doch dieses eine, welches ich heute hier beschreibe, ist ein ganz besonderes. Zum einen ist es besonders lecker, und zum anderen ist das Flair ein ganz besonderes. Man fühlt sich weniger in einem Restaurant, als viel mehr in einem Wohnzimmer. Und auch draussen, auf der neugestalteten Terasse könnte man meinen, man wäre bei guten Freunden zu Besuch. Das trifft den Nagel fast auf den Kopf, denn für mich sind die Gastleute schon nahe bei Freunden, da ich sie mittlerweile schon seit fast 5 Jahren mehr oder weniger Regelmässig besuche. Vom Restaurant, drinnen und draussen habe ich Fotos, sogar ganz aktuelle. Aber auch ein paar weniger aktuelle, damit ich ein Teil der leckeren Küche zeigen kann.

Genuss hoch zwei, wenigstens. Nach dem guten Essen könnte die Rückfahrt durchaus auch durch den malerischen Jura und über den Col de Rangiers führen.

Hier mal das Video von der Strecke:

Und natürlich die versprochenen Fotos:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen