New Zealand – Abschied mit tränen


Neuseeland hat mich zu tiefst berührt. Die unglaubliche, ehrliche Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft, die Herzlichkeit der Menschen. So was habe ich wirklich noch nie erlebt! Eine wunderschöne Natur, und Landschaft. Dankbarkeit und Offenheit. Dieses Land hat mich in seinen Bann gezogen. Doch leider war am 9. Dezember 2015 der Zeitpunkt da, um auszureisen. Die Reise ging ja weiter, nach Sydney. Am liebsten wäre ich hiergeblieben. Für immer. Nicht in Auckland, nein. Aber in Christchurch, oder in Queenstown, Rotorua und Wellington käme auch in Frage. Wobei ich die Südinsel vorziehe. Nicht, weil sie schöner ist. Es sind einfach beide wunderbar. Ich persönlich mag aber die Idee, Alpen am Meer zu haben.

Zudem finde ich die Maori ein faszinierendes Volk. Die Sprache, welche ich bereit bin, zu erlernen, mag ich allein von ihrem Klangbild.

Neuseeland, du hast mich zu tiefst berührt;
Als ich da war, habe ich die Natur gespürt;
Meine Phantasie hat nur so gesprüht;
Die Liebe zu dir ist entfacht;
möge ein Flug mich zurückgebracht;
zu späterer Zeit, sodass
ich dich, mein geliebtes Neuseeland;
Heimat nennen kann.

Ich danke wirklich von tiefstem Herzen für all die tollen Erlebnise. Für all die tollen Erfahrungen. Es war viel zu früh, als ich gehen musste. Und es dauert schon viel zu lange, dich wieder zu sehen.

Ausnahmsweise auch in Englisch (Fehler mögen vergeben sein, ich habs selbst übersetzt)

I was verry touched deeply by Newzealand. The incredible, honest friendliness and helpfulness, warmth of the people. I’d really never experienced that before! A awesome, beautiful Nature and Landscape and Openess and gratitude. This country cast a spell on me. Unfortunately, on 6 December 2015, the time had come to leave. The journey going on to Sydney. I’d rather stay here. For ever. Not in Auckland, really not, but in Christchurch, or in Queenstown, Rotorua and Wellington. I would prefer the South Island. Not because she is more beautiful. They are both wonderful. Personally, however, I like the idea of having alps by the sea.

In addition, i find the Maori fascinating pepole.

Kia Ora!
kua pa Aotearoa ahau hohonu.
Faitotonu me hoa, te mahanahana o ona iwi.
He āhua ataahua me te whenua. Tangohia tenei whenua
o toku i roto i tona mahi. e kua Pai ahau ki te noho i konei.
Ngā wā katoa. rite fakatāutaha ahau te whakaaro o nga māeroero ki te moana.

Kommentar verfassen