Das „richtige“ Outback


Weitweg und fernab von allen Touristenströmen liegt das „richtige“ Outback. Wobei, wenn man eine Person in Sydney fragen würde, wo das wäre, ist dieses direkt an der Stadtgrenze von Sydney, und somit der Rest des Kontinents, inklusive und natürlich und vor allem mit Melbourne. In Perth wäre die Antwort mit ausserhalb der Stadtgrenze schon weniger falsch. Und von hier aus starten wir die Reise ins „richtige“ Outback. Wobei natürlich so Orte wie Coober Pedy sehr wohl im Outback liegen, aber eben nicht in jenem von Western Australia.

Die langen, geraden Strassen, die oft stundenlange Einsamkeit bieten, und die einzigen Begegnungen Tiere auf der Fahrbahn sind, lebendig oder oft genug tot, können schon sehr anstrengend zum Fahren sein. Dennoch ist es eine einmalige Erfahrung. Kein Handy, dass stört, da kein Empfang, kein anderes Auto, dass einem die freie Fahrt verwehren würde. Die Geschwindigkeit ist zwar leider in zwischen überall begrenzt, allerdings würde man wohl einen Polizisten hier auf Kilometer Entfernung sehen, und schon nur halten, um ihm die Langeweile etwas zu verkürzen.

Doch da gibts auch kleine Orte. Einer davon hats mir besonders angetan. Er ist so… Outbackmässig! Yalgoo. Dieser Ort ist genau das, was ich mir unter im Outback leben vorstelle. Abgelegen! Klein! Und, hat nicht viel. Schon gar nicht viel Einwohner auf eine RIESIGE Fläche. Der Ort ist nämlich mit rund 28.000 (SIC!!) Quatratkilometer halb so gross wie die Schweiz. Beherbergt jedoch die unglaubliche Einwohnerzahl von 406 (VIERHUNDERTSECHS!) Sprich, pro Person stehen fast 69km2 zur Verfügung. Als kleiner Dimensionsvergleich: Auf dieser Fläche könnte man ohne Probleme die Stadt Bern neu aufbauen, und hätte erst noch mehr Platz. Doch hier, in Yalgoo wohnt auf diese Fläche statistisch gesehen nur 1 Person. Das sind mal Dimensionen.

Also, falls die Suche nach einem wirklich ruhigen Ort ein Ziel ist, ist dieser Ort fast sicher eine sehr gute Wahl. Zumals hier sicher nie wirklich Kalt wird.

Sehenswürdigkeiten in der „Nachbarschaft“ gibts einige. Beispiel: Mit nur 412km Entfernung gerade zu ein Nachbar: The Pinnacles – das Wunder vom Nambung National Park! Oder quasi als Nachbar, mit nur 278km Entfernung, die London Bridge.  Einkaufen können Sie im nahen Mount Magnet, 124km. Der Ort ist übrigens auch sehr sehenswert!

Natürlich habe ich ein paar Bilder mitgebracht!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Kommentar verfassen